| Startseite |

Gau-Algesheim - meine Heimatstadt.

Ich kann das noch von mir behaupten. Schließlich bin ich noch hier geboren. Im Hospital in der Hospitalstraße 22. Heute ist die Gemeinde- verwaltung dort untergebracht, davor war es die Adresse des Albertus-Stiftes (Altenheim).
Was ist aus der Firma Avenarius geworden? Was aus dem Kino? Wie sah der Marktplatz früher mal aus? Wann wurde die evangelische Kirche erbaut? Wie sah der alte Sportplatz, Schlossplatz, Kegelplatz, Bahnübergang aus? Saalbau Kühn? Wer oder was war Motzel? Winzerhalle. Presser. Genossenschaft. Markthalle. Klötzchen. Schambes. Gaststätte Zum Graulturm. Schaberger. Ratskeller...
Früher bin ich zum Bäcker Mittner gegangen und habe Kaiserkragen gekauft, beim Kornely Schrauben. In der Drogerie Kleisinger wurden die Filme zum Entwickeln abgegeben. Die Post wollte noch in der Bahnhofstraße aufgegeben werden (erst gegenüber dem Bahnhof, später dann im modernen Neubau einige Grundstücke weiter). Die Haare wurden von Frau Blum in deren Friseursalon geschnitten. Uhren und Schmuck gab es bei Familie Leitzig am Marktplatz.

Aus solchen Gedanken heraus hatte ich schon vor einigen Jahren die Idee zu dieser Website. Erinnerungen gibt es viele - Bilder dazu leider kaum.
Daher versuche ich nun mit Hilfe der Gau-Agesheimer Bürgerinnen und Bürger, diese Seiten mit Leben zu füllen. Keine Angst, dies ist ein privates Projekt ohne jeglichen kommerziellen Hintergrund.

Wer sich mit mir erinnern möchte, kann mich gerne mit Fotos und den Geschichten zu den Fotos versorgen. Sollten auf den Fotos Personen zu sehen sein werden, sofern nicht eine schriftliche Erlaubnis zur Veröffentlichung vorliegt, die Gesichter dieser Personen unkenntlich gemacht.

Versuchen wir doch, uns zu erinnern. Ich freue mich auf Ihre Geschichten.

Foto: Herbert Hissenauer

| Aktuelles |

| Aktualisierung |

Die letzte Aktualisierung war am: 15.05.2015

(Aktuelles; Termine)

Stadt-Wandel bei
Facebook